Guitar Chords
A add9


Elektronisch mal anders Das Brandt Brauer Frick Ensemble

© morganimation - Fotolia.com

© morganimation - Fotolia.com

Paul Frick, Jan Brauer und Daniel Brandt machen Techno. Allerdings kann man sie wohl kaum in der Sparte der Electronic Music einordnen, da sie ihre Songs von Hand einspielen. Der 31-jährige Frick hat acht Jahre Komposition bei Friedrich Goldmann an der Universität der Künste studiert und seine Band-Kollegen zuerst im Internet gehört. Brandt und Brauer machten unter dem Namen Scott Techno mit Jazz-Einflüssen. Frick nahm Kontakt auf und bot ihnen eine Zusammenarbeit an. Nun wohnen sie auch in Berlin, um miteinander unter dem Namen Brandt Brauer Frick Techno zu machen. Vor einem halben Jahr haben sie ihr Debüt-Album You Make Me Real veröffentlicht. Dafür haben sie  keine Rechner oder Drumcomputer bemüht, sondern alle Klänge mit echten Instrumenten erzeugt. Mittlerweile ist das Trio auch schon keins mehr – am Donnerstag spielen sie im Berghain als zehnköpfiges Ensemble, alles ganz akustisch.

Zwar hört sich der Sound von Brandt Brauer Frick an wie Techno, ist jedoch von eigenwilliger Klangfarbe. Den Bass zum Beispiel, der für gewöhnlich aus einem Roland-303 stammt, liefert hier die Tuba. Die sieben anderen Musiker, mit denen sie zusammenarbeiten, stammen ebenfalls aus der Berliner Musikszene, beispielsweise aus dem Ensemble Kaleidoskop oder Adapter. Brauer freut sich darüber, dass diese Musiker “von aussen” die Klänge oft ganz anders erzeugen, als das Stamm-Trio sie im Kopf hatte. Dadurch entsteht noch mal eine ganz neue Ebene, die nur durch viele verschieden denkende Einflussnehmer erreicht werden kann. Heute hört sich Brandt Brauer Frick (und Co.) an, als wolle es eine Brücke zum Minimal im Stil von Philip Glas schlagen.

Hinterlasse eine Nachricht