Guitar Chords
A add9


4500 Festivalfans genießen “Eier mit Speck”

 

Festival

Festival

Eier mit Speck, das ist nicht nur Frühstücksklassiker voller Cholesterin, sondern auch ein dreitägiges Festival, was jedes Jahr im Juli in Viersen am Hohen Busch statt findet. Die inzwischen siebte Auflage des Happenings mit dem ungewöhnlichen Namen hatte dieses Jahr den Wettergott auf seiner Seite und konnte beweisen, dass sich das Rockfestival definitiv etabliert zu haben scheint: Schon zum zweiten mal wurden alle Karten verkauft und es tummelten sich rund 4500 Besucher auf dem Gelände.

Die meisten der Musikhungrigen kamen bereits am Donnerstag, um sich auf das am Freitag startende Event vorzubereiten. Zelte wurden aufgebaut, Bierpyramiden errichtet, Einweggrills angezündet und Musikanlagen aufgedreht. Auf einem Festival herrschen andere Regeln als im Rest der Welt. Die Altersspanne war dabei groß. Es gab kleine Igluzelte mit jugendlichen Bewohnern, eingespielte Festivalgänger um die 30 und das ältere Semester, was mit Wohnwagen und großem Vorzelt Luxuscamping geniessen konnte. Eines hatten jedoch alle gemeinsam: Für das leibliche Wohl war gesorgt und Bier und Co. waren in Hülle und Fülle vorhanden.

Freitag Abend startete dann die musikalische Unterhaltung. Angereist waren zwar keine großen Namen wie auf den größeren und teureren Festivals wie das Hurricane in Scheeßel oder das Rock am Ring, für ein schönes Konzert müssen es aber auch nicht immer Profis sein, und deshalb wurde von der Bühne auch bei unbekannteren Acts gefeiert. Der eindeutige Headliner am Freitag war der Rapper Marteria, am Samstag trat die altbekannte Skaband The Busters auf und brachte das Publikum zum Hüpfen. Der Sonntag dann wurde wieder beschaulicher mit Julia Marcell ind den Indiepoppern Madsen.

Den Besuch auf dem Eier mit Speck werden trotz des kurzen Regenschauers in der Samstag Nacht und der darauffolgenden Schlammsituation nur die wenigsten bereut haben, und auch der Veranstalter gibt sich siegessicher und rechnet auch im nächsten Jahr mit ausverkauften Karten.

 

Bilderrechte: © panthermedia.net/Jan Skwara

Comments are closed.